Springinsfeld Jo Parkes Marion Borriss

work of hope – abgesagt

von Jo Parkes

*** OFFENE WERKSTATT *** von 9 – 99 Jahre

Für große und kleine Hoffnungsträger

Montag, 11. Mai um 18:00 Uhr
Montag,
18. Mai um 18:00 Uhr
Montag, 25. Mai um 18:00 Uhr

„Von da an habe ich gelernt, dass Hoffnung nicht etwas ist, was man hat. Die Hoffnung ist etwas, das du erschaffst, mit deinen Handlungen. Hoffnung ist etwas, das man in der Welt manifestieren muss, und sobald eine Person Hoffnung hat, kann sie ansteckend sein. Andere Leute fangen an, sich so zu verhalten, dass sie mehr Hoffnung haben.“

Alexandria Ocasio-Cortez

Unter der Leitung der Tanzkünstlerin Jo Parkes bieten wir altersoffene Performance-Werkstätten an, um die Idee der Hoffnung zu erforschen: Wie können wir daran arbeiten, Hoffnung zu erzeugen? Können wir es alleine machen oder brauchen wir dafür eine Gruppe? Wo im Körper befindet sich die Hoffnung? Die Werkstätten werden über das Jahr verteilt fortgeführt, mit dem Wunsch eine Gruppe zu bilden, die am Ende des Jahres eine Aufführung erarbeitet.

Jede*r ist herzlich willkommen. Wir suchen Menschen im Alter von 9 – 99, mit und ohne sensorische oder motorische Einschränkungen, mit und ohne Erfahrung. Wichtig ist, Dein Interesse an dem Thema und dass Du gerne in einem co-kreativen Prozess mit einer Gruppe mitmachst.

ANMELDUNG: tickets@jungesfeld.de
Einstieg jederzeit möglich, weitere Infos: www.joparkes.com

Künstlerisches Team: Viviana Defazio, Kaveh Ghaemi, Jo Parkes. Foto: M. Boriss

Newsletter zur FELDbeobachtung


Alle Newsletter anzeigen