Taube:r Performer:in für die Produktion SNITMONSTER gesucht!

Für die Tanzproduktion „Snitmønster“ für junges hörendes und taubes Publikum ab 6 Jahren suchen wir eine*n Taube Performer*in/Tänzer*in. Gerne: Hintergrund in Tanz/ Performance.

Probezeiten (können je nach Verfügbarkeiten auch anders aufgeteilt/gebündelt werden):
15.11.2021-17.12.2021 und 02.01.-20.01.2022, Ort: FELD Theater Berlin
5-6 Stunden pro Wochentag

Über die Choreographin:
Teresa Hoffmann lebt und arbeitet in Hamburg als Choreographin und Tanzvermittlerin und mit der Ilan-Lev-Körperarbeit. In ihrer künstlerischen Arbeit beschäftigte sie sich bisher mit der Abstraktion von Körperformen, so wie wir sie kennen und ist im allgemeinen an einem suchenden, sich selbst fremd und immer wieder neuartig erscheinendem Körper interessiert. Seit 2017 liegt ihr Schwerpunkt auf der Produktion von Arbeiten für junges und generationenübergreifendes Publikum. Einsichten: https://vimeo.com/user73976358

Team:
4 Performer*innen: Christine Börsch-Supan (Musik und Tanz), Teresa Hoffmann, Gaetane Douin (Tanz) & N.N.
Bühne und Kostüm: Nadine Goepfert und Julia Riedel
Dramaturgie: Elisabeth Leopold und Claude Jansen Licht- und Sounddesign: Rica Zinn
Beratung und Outside Eye: Jan Kress und Gabi dan Droste

Über das Stück:
Snitmønster ist eine Welt, in der Kleidungsstücke viel zu sagen haben: über Gestirne, Tiere, Menschen und Fantasiewesen.
Die Performerinnen tauchen unter in übergroßen Frotteepantoffeln, wobei sie die räumliche Orientierung verlieren und nur noch hoffen können von einer vier Meter langen Socke gerettet und wieder hervor geangelt zu werden, während ein überdimensionaler Sonnenhut als Mond am Himmel steht.
Snitmønster ist inspiriert von Schnittmuster-Teilen aus der Nähkunst. Die Schnittmuster – als zerlegte, noch unfertige Kleidungsstücke – werden zum Sinnbild für eine Atmosphäre, in der noch nichts zusammengefunden hat und in der nichts zusammenbleiben will. Menschen, Objekte, Bilder, Schnittmuster und Lichtstrahlen flattern frei durch den Raum, immer auf der Suche nach dem richtigen Ort, nach etwas, an das sie andocken können. In der Fragmentierung und Neuanordnung sind eine ungeahnte Vielzahl an Geschichten zu entdecken.
Snitmønster ist ein Stück über Zerfall und Neubeginn und der Freude an immer neuen Zusammensetzungen.

Aufführungen:
Berlin, FELD, 4 Aufführungen, 20.1. – 23.1. 2022
Hamburg, FUNDUS, 4 Aufführungen im Frühjahr 2022 (genaue Daten stehen wegen Umzug des Theaters noch nicht fest)

Bewerbungs-Video:
Ein 1-minütiges Video, bei dem du mit einem Objekt deiner Wahl interagierst.
Bitte schicke es an: teresahoffmann@hotmail.com

Honorar: 3500 Euro

Newsletter zur FELDbeobachtung


Alle Newsletter anzeigen