FRAGIL

von Theater o.N.

*** PERFORMANCE *** ab 3 Jahren *** Dauer: 40 Minuten

Endlich groß und stark sein – wie toll haben wir uns als Kinder das Erwachsensein vorgestellt! Doch was heißt schon groß und stark?

Donnerstag, 14. Oktober 2021 um 10:00 Uhr
Freitag, 15. Oktober 2021 um 10:00 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021 um 15:00 Uhr
Sonntag, 17. Oktober 2021 um 15:00 Uhr

„Eine wichtige Erkenntnis der Arbeit an fragil ist, dass Zerbrechlichkeit nicht als Gegensatz zu Stabilität gedacht werden muss. In vielen Bereichen des Lebens sind wir gerade erst dann stark, wenn wir uns verletzlich machen.“ Clébio Oliveira

Identität und Selbstbewusstsein stehen bei fragil im Mittelpunkt. Was bedeutet es, älter zu werden? Was tun wir als Kind, aber als Erwachsener nicht mehr? Und was verbindet die verschiedenen Generationen miteinander?

Am Beginn jeder Arbeit von Clébio Oliveira stehen umfangreiche Recherchen und Expertenbefragungen. Für fragil arbeitete er anfangs zusammen mit dem gesamten Ensemble des Theater o.N. Die Tänzer*innen und Künstler*innen im Alter von 20 bis 70 Jahren boten eine Basis für den Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen. Im Oktober 2020 feierte die Inszenierung mit den beiden Ensemblemitgliedern Michaela Millar und Olga Ramirez Oferil im Theater o.N. Premiere.

Choreografie: Clébio Oliveira, Spiel: Michaela Millar, Olga Ramirez Oferil, Komposition / Musik: Matresanch, Bühne: Markus Wagner, Kostüme: Atelier Liyanova Migliorati, Produktionsmanagement: Imma Scarpato, Technik: Robert Lange, Künstlerische Leitung: Doreen Markert, Foto: Sebastian Runge, David Beecroft. Eine Produktion von Theater o.N. im Rahmen der »Offensive Tanz für junges Publikum Berlin«, gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund und Berliner Senat für Kultur und Europa (Kofinanzierungsfonds) in Kooperation mit FRATZ International.

Das Theater o.N. schafft Kulturangebote für Menschen jeden Alters und unabhängig von ihrer sozialen oder kulturellen Herkunft. Mit seinen Inszenierungen für ein Publikum von Anfang an sowie den Festivals FRATZ International und Berliner Schaufenster – Darstellende Künste für die Jüngsten setzt das Ensemble seit 2010 international künstlerische Impulse in diesem Feld. Weitere Schwerpunkte liegen in der Stückentwicklung mit Kindern und Jugendlichen mit der Methode des biografischen Theaters. Weitere Infos unter: www.theater-on.de

Wir SUCHEN DICH!

für ein

Performance Kunst Projekt zum Thema Präsenz

Was passiert, wenn man eine Handlung hundert Mal hintereinander wiederholt? Wie fühlen wir uns vor, während und nachdem wir in Zeitlupe einen Granatapfel auseinander gepult haben? Und wie können wir aus dieser und weiteren Erfahrungen eine Performance erarbeiten und unser Publikum in ähnliche Zustände bringen?Wir laden euch ein innerhalb eines c.a. 2-monatigen Performance Kunst Projekts mit uns performative Antworten auf diese Fragen zu finden. Natürlich werden wir dabei auch spielen, singen und tanzen! In diesem Prozess wollen wir gemeinsam zu Performer*innen, Vermittler*innen und Gastgeber*innen werden. Ende Mai werden unsere Performances im FELD Theater innerhalb eines kleinen Festivals gezeigt. Wir suchen 6 junge Menschen (FLINT* only) von 12 bis 25 Jahren, die Lust auf Performance Kunst und die Suche nach körperlichen Präsenz-Zuständen haben. *Frauen/Lesben/inter-/nichtbinär-/trans-Personen

WER
Antonia Wagner (Theaterpädagogik) & Mariella Mayer (Szenische Künste) // Abschlussprojekt MA Theaterpädagogik Universität der Künste Berlin // in Kooperation mit FELD

WANN
Die Wochentage in den Osterferien und ein wöchentlicher Abendtermin im April & Mai

WIE
Wir werden die jeweils aktuellen Corona-Maßnahmen im gesamten Projektverlauf einhalten.

Hast du Lust mehr zu erfahren? Dann komm zum Kennenlerntreffen am 14.03.2021 um 14:00 Uhr auf Zoom. Melde dich dafür per : lifeispresence@riseup.net

Newsletter zur FELDbeobachtung


Alle Newsletter anzeigen