Papierstück

tanzfuchs Produktion

Musik und Tanz * 35 Minuten

Ein Tanzkonzert für alle Origami-Liebhaber*innen von 1-99 Jahren, die auch gerne mal Papier zerknüllen

Montag, 19. September um 10 Uhr
Dienstag, 20. September um 17 Uhr

Es knistert und raschelt, lässt sich falten, zerknüllen und zerreißen, es ist formbar und kann auch schneiden. Es gibt es in vielen Farben, Größen und Stärken. Meist wird darauf geschrieben und gedruckt, gemalt oder gebastelt: Papier.

Die Kölner Choreografin Barbara Fuchs wagt sich mit der Tänzerin Sonia Mota und dem Komponisten Jörg Ritzenhoff in den Papierdschungel. Mit Hilfe von Papier machen sie Veränderungen, Fremdeinflüsse und zeitliche Abläufe sichtbar: Papier „merkt“ sich jedes Falten, jeden Riss und jeden Schnitt. Und genau wie sich in Papier Spuren einschreiben, schreiben sich in unsere Körper Erlebnisse und Erfahrungen ein – durch Narben, Macken, Falten. Kaum jemand kann diesen erinnernden Körper besser verkörpern als die 70jährige Tänzerin Sonia Mota. Gemeinsam mit dem Musiker Jörg Ritzenhoff durchstreift sie den Papierdschungel, und sie erzählen mit live Sound und Bewegungen ihre Geschichten.

Das Stück ist ausgezeichnet mit dem Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis der SK Stiftung Kultur. Die Kompanie Tanzfuchs erhält seit diesem Jahr die Spitzenförderung des Landes NRW

Künstlerische Leitung: Barbara Fuchs
Tanz: Sonia Mota
Musik: Jörg Ritzenhoff
Bühne: Odile Foehl
Licht: Wolfgang Pütz
Dramaturgie: Henrike Kollmar
Assistenz: Emily Welther
PR: Kerstin Rosemann

Papierstück ist koproduziert durch das tanzhaus nrw im Rahmen von Take-off, das Kulturamt der Stadt Köln, das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, den Fonds Darstellende Künste, die Kunststiftung NRW und das Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes NRW. tanzfuchs PRODUKTION wird von der RheinEnergie Stiftung Kultur gefördert.

Newsletter zur FELDbeobachtung


Alle Newsletter anzeigen