Was braucht Berlin, um zeitgenössische Performance altersoffener zu gestalten und diese Arbeit sichtbar zu machen

Wir leben in Zeiten von „Fridays for Future“-Demos und von Wahlempfehlungen durch junge Youtube-Influencer auf der einen und mehrheitlich konservativen Senior*innen auf der anderen Seite. Gleichzeitig in den darstellenden Künsten: 20- bis 40-Jährige produzieren für 20- bis 40- Jährige. Lasst uns gemeinsam, darüber nachdenken, wie wir dazu beitragen können, Kooperationen und Resonanzen zwischen den Generationen zu schaffen.

Samstag, 21. September von 10-18 Uhr

Open Space mit:

  • Impulsvorträgen von Prof. Dr. Kristin Westphal (umtriebige Wissenschaftlerin in den Bereichen ästhetische Erfahrung und Pädagogik) und Jo Parkes (preisgekrönte Community-Dance-Choreografin aus Berlin)
  • einer Moderation von Achim Müller (Zentrums für Audience Development am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität Berlin)
  • Euch, Euren Fragen, Ideen, geschätzten Kolleg*innen oder Materialien zu Eurer eigenen Arbeit

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldungen bitte bis 13.9.2019 an tickets@jungesfeld.de.

Newsletter zur FELDbeobachtung


Alle Newsletter anzeigen