My Funny Valentine, FELDtheater, Foto: Christian Kleiner

My funny Valentine

von Martin Nachbar

*** Tanz mit Jazz und Experimental Pop *** ab 9 Jahren***

Für Queere, Hetereos, LGBTIA+ und alle, die sich dem Schubladendenken entziehen (wollen)

Mittwoch, 8. Januar um 10 Uhr

Mittwoch, 8. Januar um 18 Uhr

Donnerstag, 9. Januar um 10 Uhr

Aufwachen, raus aus dem Bett. Schnell etwas im Kleiderschrank finden: Was ziehe ich an? Wer wird mich heute sehen?
Viele solcher Entscheidungen machen uns zu dem, was wir sind. Doch wie frei entscheidet eigentlich jede*r für sich? Und was für Erwartungen haben Freunde, Familie oder die Gesellschaft, wenn es um das Aussehen, das Geschlecht oder die sexuelle Orientierung geht?

In »My funny Valentine« werfen zwei Menschen gängige Normen über Bord und begeben sich spielerisch auf die Suche nach neuen Identitäten.

Diana Treder zeigt in ihrer tänzerischen Performance zwischen großer und kleiner Gebärde, voller Enttäuschung und auch voll Hoffnung die Dialektik unserer Welt. Schwarz-weiße Denkkategorien sind es auch, die die Schauspieler aufzubrechen trachten.

Mannheimer Morgen, 08.05.2018

Musikalisch ist er Erik Leuthäuser spitze mit einer expressiven Stimmführung und gekonnt eingesetzten elektronischen Effekten. Leuthäuser kann noch viel mehr als singen und Musik gestalten: Im Duett mit der Tänzerin in unterschiedlichen Stilen tanzen. Schauspielern wie ein Profi und in den Argumentations- und Bekennerpassagen, die ein wesentlicher Bestandteil des Stücks sind, so authentisch sprechen, als spiele er nicht nur eine Rolle, sondern das Leben.

Die Rheinpfalz, 08.05.2018

Regie und Choreografie: Martin Nachbar, Gesang: Erik Leuthäuser, Tanz: Diana Treder, Fotos: Christian Kleiner. Eine Kooperation mit dem Jungen Nationaltheater Mannheim.

Newsletter zur FELDbeobachtung


Alle Newsletter anzeigen