OPEN SPACE

21. September 2019, 10:00

Was braucht Berlin zusätzlich zu den bestehenden Angeboten, um 

zeitgenössische Performance altersoffener zu gestalten?

 

Ort: Gemeindesaal St. Matthias am Winterfeldtplatz

 

Wir leben in Zeiten von „Fridays for Future“-Demos und von Wahlempfehlungen durch junge Youtube-Influencer auf der einen und mehrheitlich konservativen Rentner*innen auf der anderen Seite. Es scheint es uns geboten, darüber nachzudenken, was die darstellenden Künste dazu beitragen können, Kooperation und Resonanz zwischen den Generationen zu stiften.

 

Wir wollen gemeinsam mit möglichst vielen Kolleg*innen aus allen Bereichen der darstellenden Künste zu diesen Fragen brainstormen und networken.

Es wird Impulsvorträge geben von Jo Parkes, preisgekrönte Community-Dance-Choreographin aus Berlin, und von Prof. Dr. Kristin Westphal, umtriebige Wissenschaftlerin in den Bereichen ästhetische Erfahrung und Pädagogik.

 

Bringen Sie und bringt gerne Eure Fragen, Ideen, geschätzte Kolleg*innen und auch Printmaterialien zu Eurer eigenen Arbeit mit. Es geht um den offenen Austausch, und eventuell ergeben sich ja neue Allianzen oder Ideen zu Projekten.

    Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

    Newsletter zur FELDbeobachtung


    Alle Newsletter anzeigen