Sisyphos, der Flugelefant – SdF

Sisyphos, der Flugelefant (SdF) ist eine freie Berliner Künstler*innen-Gruppe um die Regisseurin Chang Nai Wen. Die interkulturellen SdF-Mitstreiter*innen sind sowohl langjährige Mitarbeiter*innen wie auch Künstler*innen aus unterschiedlichen Disziplinen, die projektbezogen mitwirken. Aktuell aktiv dabei sind u.a. der Musikproduzent Michael Tibes, die Bühnen- und Kostümbildnerin Ute Lindenbeck, der Autor und Regisseur Evan Tsitsias, die Videokünstlerin Maryam Aora Helmzadeh sowie der Illustrator Naser Fathi.

Der Fokus der SdF-Arbeiten liegt stets auf der Frage nach dem “Wir”, nach Gemeinschaft, nach Zugehörigkeit und Kommunikation. Bei aller Vielfältigkeit der seit 2008 durchgeführten Projekte geht es immer um die SdF-Spielphilosophie: unmittelbar, interaktiv und miteinander.  So wurden bereits unterschiedlichste Facetten von ‘Heimat’, in Reichtum und Mangel, in Konflikt und Versöhnung untersucht und bearbeitet. Typische SdF-Arbeiten sind z.B. das immersive Gemeinschaftsspiel „Es wird einmal…“ um eine mögliche soziale Utopie, die performative Reise ohne Reiseführer “Der abwesende Held weist den Weg” von Neukölln nach Taipeh, die auf dem Gelände der Gedenkstätte Berliner Mauer aufgeführte performative Tour „We are the Play“ mit den Perspektiven von Einwanderer*innen und Deutschen mit anderen Wurzeln auf den Mauerfall sowie die interaktive Party-Performance „Berlin Bound“, in der die Suche nach einer Heimat behandelt wird, die gleichzeitig viele individuelle Welten zulässt und dabei erst durch die Partizipation von vielen wirklich heimisch macht.

Chan Nai Wen

Ausgebildet in Taiwan und Deutschland arbeitet Chang Nai Wen international als freie Regisseurin und Produzentin. Mit ihrer Gruppe „Sisyphos, der Flugelefant“ in Berlin kreiert sie seit 2008 Spielformate, die eine behutsame gegenseitige Kommunikation zwischen Darstellenden und Zuschauenden ermöglichen. Darüber hinaus gestaltet sie das „Young Mind Lab“, in dem junge Menschen sich über die Sprache hinaus in der künstlerischen Praxis begegnen. Seit 2011 praktiziert sie das Co-inszenieren mit ihrem internationalen Regie-Kollektiv „World Wide Lab“ einmal im Jahr an verschiedensten Orten auf der Welt. Ihre Vision einer vielfältigen Gemeinschaft und ihr Glaube an den unmittelbaren Dialog als Mittel dazu bestimmen ihre Arbeiten. Chang ist Alumni des Internationalen Forums des Theatertreffens in Berlin und des Lincoln Center Theater Directors Lab in New York und seit 2016 Vorstandsmitglied vom LAFT Berlin.

http://www.sdfprojekte.de

Newsletter zur FELDbeobachtung


Alle Newsletter anzeigen

***** Bitte beachtet 2G Plus. Ihr dürft gerne geimpft und genesen zu uns kommen. Wir sind es auch. Bitte tragt (FFP2) Maske auch während der Vorstellung. Das tun wir auch. Wir haben die Platzkapazität reduziert und sorgen für regelmäßige Reinigungen und intensives Lüften über unsere Frischluft-Lüftungsanlage und unsere Fenster. ***** Personen unter 18 Jahre sind von 2G ausgenommen: Bei Schulkindern (6-18 Jahre) gilt der Schülerausweis als Nachweis über die regelmäßige Testung. Kinder unter 6 Jahre sind von der Testpflicht befreit. ***** Der Impf- oder Genesennachweis muss digital verifizierbar sein (QR Code, kein Impfbuch) und mit einem Ausweisdokument verglichen werden können ****
This is default text for notification bar