CYBERSEXHIBITION

Online-Performance über Sexualität, Geschlecht und Identität

von Jakob & Schleiff / feelings.mem

*** für Jugendliche ab 13 Jahren *** Dauer: 90 Minuten *** im Rahmen des Performing Arts Festival Berlin / 25.–30.Mai 2021 / www.performingarts-festival.de

Mittwoch, 26. Mai 2021 um 18:30 Uhr
Donnerstag, 27. Mai 2021 um 18:30 Uhr
Freitag, 28. Mai 2021 um 18:30 Uhr
Samstag, 29. Mai 2021 um 18:30 Uhr

Wie Sex funktioniert, ist irgendwie klar. Aber dann gibt’s doch so viele Fragen: Wie stelle ich es am allerbesten an? Was wenn es so für mich nicht so funktioniert, wie ich gedacht hätte? Wie geht’s den anderen? Mit wem will ich ins Bett und – wer bin ich überhaupt selbst? In der Cybersexhibition denken wir drüber nach. Du kannst dich anonym durch verschiedene Themenfelder bewegen, ausprobieren, zocken und Fragen stellen.

Aufklärung als Eigenermächtigung: Eine Online-Ausstellung für einen unbeschwerten und spielerischen Einstieg ins Erleben von Sexualität. In einem geschützten und moderierten Raum werden Jugendliche ermutigt und gestärkt, sexuelle Identitäten in ihrer Diversität zu erforschen.

Tickets und Infos gibt es hier

Um direkt Fragen zu stellen oder schon Tickets für euch oder eure Schulklasse zu reservieren schreibt gerne direkt an: cybersexhibition@posteo.net.

Entwicklung: Jil Dreyer, Josef Mehling, Elisabeth Jakob und Christopher Schleiff / Performer*innen: Jil Dreyer, Josef Mehling, Elisabeth Jakob und Christopher Schleiff / Dramaturgische Beratung: Christian Müller / Grafik/Animation: Valentin Peter Eisele / Videodesign: Jones Seitz / Produktionsleitung: Helena Bschaden / Sexualpädagogische / Beratung: Souzan AlSabah / Social Media, Öffentlichkeitsarbeit: Jasmin Elliott / Server Admin Beratung: Sebastian Sangervasi / Kulturmanagementberatung: Elisa Bilko. In Kooperation mit FELD. Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Performing Arts Festival Berlin

25.–30. Mai 2021

Berlins (un)bekannte Räume erkunden und die Freie Szene entdecken! Rund 100 Produktionen aus allen Genres der freien darstellenden Künste laden zu einer Entdeckungsreise in eine lebendige Freie Szene Berlins ein! Zu aktuellen Themen wie Distanz und Isolation, Selbstwahrnehmung und Fremdzuschreibungen, Digitalität, Schutzbedürftigkeit und Queerfeminismus kann am Bildschirm und unter den Kopfhörern mitgefiebert werden. Digitale Formate, Audiowalks, Workshops, eine Audio-Spielstätten-Tour und vieles mehr ermöglichen das Erkunden von Spielstätten und (un)bekannten Orten und bieten pandemiesichere Begegnungen im digitalen Raum. Der Eintritt zu vielen Veranstaltungen ist kostenlos. Für kostenpflichtige Veranstaltungen ist der Ticketkauf über die jeweiligen Spielstätten oder Künstler:innen möglich. Programm & weitere Informationen unter: www.performingarts-festival.de

Newsletter zur FELDbeobachtung


Alle Newsletter anzeigen